Doktor Schiwago

Der Film zum Buch - Doktor Schiwago

Das Drehbuch zu diesem Klassiker der Filmgeschichte schrieb Robert Bolt in Anlehnung an Boris Pasternaks gleichnamigen Roman. Das mit 5 Oscars ausgezeichnete Filmdrama, entstanden unter der Regie von David Lean, aus dem Jahre 1965 spielt vor dem Hintergrund der Russischen Revolution und der folgenden Bürgerkriege. Dennoch bezieht der Held keinen politischen Standpunkt.

Die Handlung des Films Doktor Schiwago

Protagonist des Films ist der von Omar Sharif verkörperte Arzt Jurij Schiwago, der zu Beginn gerade 5 Jahre zählt, als seine Eltern sterben und er in das Haus des Onkels Alexander Gromeko (Ralph Richardson) aufgenommen wird. Er heiratet dessen Tochter Tonya, die von Geraldine Chaplin gespielt wird, und mit der er im Laufe der Zeit einen Sohn bekommt. Aber eine weitere Liebesbeziehung bahnt sich an - die zur Medizinstudentin Lara. Diese wird von Julie Christie verkörpert. Diese Beziehung rückt merklich weiter in den Vordergrund des Films als die zur Ehefrau. Lara steht jedoch zwischen zwei Männern, dem rücksichtslosen Politiker Kamarovsky, der ein Verhältnis mit Laras Mutter hat und dessen Rolle Rod Steiger in dem Film spielt, sowie dem Revolutionär Pawel, im Film Tom Courteney. Der Idealist wird Lara im weiteren Verlauf heiraten. Als Kamarowsky einen Arzt benötigt, kommt es zu einer in Erinnerung bleibenden Begegnung zwischen Schiwago und Lara. Nachdem Lara bei einer Abendgesellschaft, der auch Schiwago beiwohnt, infolge einer von ihm begangenen Vergewaltigung auf Karamowsky schießt, geht sie mit Pawel ab. Das nächste Mal begegnen sich die Titelhelden beim Einsatz an der Front im Ersten Weltkrieg. Die Krankenschwester Lara und der Arzt Schiwago verlieben sich, haben aber Skrupel gegenüber ihren Ehepartnern. Nach der Rückkehr ist Schiwago aufgrund der revolutionären Ereignisse gezwungen, die Stadt zu verlassen und zieht mit seiner Familie in den Ural. Zufällig wohnt auch Lara in der Nähe. Nach einem der Besuche bei ihr, wird der Arzt von Partisanen überwältigt, und dazu gezwungen seine Arbeit bei ihnen zu verrichten. Als er fliehen kann ist seine Familie verschwunden, die Geliebte nimmt ihn auf und wird schwanger, was sie ihm genauso wenig berichtet wie die Abreise Tonyas nach Paris. Hier taucht Kamarowsky wieder auf und nimmt Lara mit ins Ausland. Ihr eigener Mann ist politisch in Ungnade gefallen, so dass sie ihre gesellschaftliche Stellung zu verlieren droht. Schiwago macht sie glauben, dass er die beiden auf ihrer Reise begleiten wird, bricht jedoch nie auf. Vielmehr reist er nach Moskau. Die letzte Filmszene spielt in einer Straßenbahn der russischen Hauptstadt. Schiwago glaubt in einer Frau Lara erkannt zu haben, beim Versuch ihr zu folgen bricht er zusammen, und stirbt.

Die Darstellung des Doktor Schiwago

Umrahmt wird die Handlung von der Erzählung des Halbbruders - dem Grafen Jewgraf (Sir Alec Guiness). Schließlich tritt der Halbbruder Jewgraf noch einmal auf, der sich auf die Suche nach der Tochter der Protagonisten macht und diese in der Gestalt einer Arbeiterin wieder findet.